Die Geschichte der Rotkreuzbewegung

Es war einmal vor langer Zeit … kein Märchen, sondern eine schreckliche Schlacht um Solferino in Italien. Henri Dunant, ein Schweizer, kam zufällig am Schlachtfeld vorbei und war sehr erschrocken. Viele Verletzte blieben auf dem Schlachtfeld zurück. Das musste sich ändern.

Henri Dunant prägte dieses Erlebnis ungemein. Er arbeitete stetig daran, eine Gemeinschaft aufzubauen, in der man Hilfebedürftigen zur Seite steht.

Helfen, ohne zu fragen wem.

Henri Dunant
Juni 28, 1859

Schlacht von Solferino

Henri Dunant sieht die zurückgebliebenen Verletzten auf dem Schlachtfeld von Solferino und packt mit an.

Juni 28, 1859
Januar 1, 1860

“Eine Erinnerung an Solferino” erscheint

Dunant schreibt ein Buch über seine Erlebnisse.

Januar 1, 1860
Februar 17, 1863

Gründung des IKRK

Das „Internationale Komitee des Roten Kreuzes“ wird gegründet mit Dunant als Sekretär

Februar 17, 1863
Oktober 1, 1863

Delegiertentreffen

Erste Konferenz mit Delegierten aus 16 Ländern fasst grundlegende Beschlüsse.

Oktober 1, 1863
August 22, 1864

Erstes Genfer Abkommen

Das Abkommen wird von 12 Staaten unterzeichnet.

August 22, 1864
Januar 1, 1901

Friedensnobelpreis für Dunant

Henri Dunant erhält gemeinsam mit Frédéric Passy den Friedensnobelpreis.

Januar 1, 1901
Januar 25, 1921

Gründung des Deutschen Roten Kreuzes

Der DRK-Dachverband des Roten Kreuzes in Deutschland wird gegründet.

Januar 25, 1921
Mai 8, 1978

Gründung DRK-Ortsverein Rheinmünster

Der DRK-Ortsverein Rheinmünster wird gegründet und unterstützt den Bevölkerungsschutz, hauptsächlich für die Bereiche Greffern, Söllingen, Stollhofen und Schwarzach mit Hildmannsfeld.

Mai 8, 1978

Die Geschichte der Rotkreuzbewegung enthält noch etliche weitere, mehr oder weniger spektakuläre Stationen.

Und die Geschichte geht weiter …

Möchtest du mit uns gemeinsam die Geschichte weiterschreiben und ein Teil der Gemeinschaft werden?

Nach oben scrollen